Cellulite bekämpfen mit einem selbst gemachten Kaffeepeeling

Cellulite am Po loswerden

Kaffeepeeling selber machen
© Ekaterina Garyuk - Fotolia.com

Das Bekämpfen der Orangenhaut muss nicht immer lästig sein. Mit diesem einfachen Beauty-Trick strafft man nicht nur seine Haut, sondern macht aus dem Dellen-Po einen streichel-zarten Pfirsich-Po und tut auch noch der Seele etwas Gutes.

Kaffeepeeling – ein einfacher Trick hilft gegen Orangenhaut

Cellulite am Po oder Cellulite an den Oberschenkeln haben die meisten Frauen. Wer sehr schwaches Bindegewebe hat, einige Pfunde zu viel auf die Waage bringt, sich schlecht ernährt und keinen Sport treibt, kann auch Cellulite an den Armen oder am Bauch bemerken. Grundsätzlich kann Orangenhaut eben überall dort auftreten, wo das Unterhautfettgewebe besonders dick ist. Neben einer ausgewogenen Ernährung, viel Sport, einer allgemein gesunden Lebensweise und den zahlreichen anderen Tipps und Tricks gegen Cellulite, können betroffene Frauen auch von außen helfen, das Erscheinungsbild der Haut zu verbessern. Dazu gehört eine sorgfältige Körperpflege und das Anregen der Durchblutung an den betroffenen Körperstellen. Denn durch eine verstärkte Durchblutung kann das Bindegewebe besser versorgt werden und wird nach und nach gestärkt. Eine einfache Möglichkeit, die Durchblutung zu fördern und die Haut zu straffen sind grobe Körperpeelings, die auch ganz einfach selbst gemacht werden können.

Kaffeepeeling zum Bekämpfen der Cellulite

Ein Peeling ist eine tolle Sache, um die Haut zu pflegen und intensiv zu durchbluten. Daneben werden lose Hautschüppchen entfernt, die Haut fühlt sich daher nach dem Peeling besonders glatt und zart an und wirkt zudem viel rosiger und straffer. Im Handel werden verschiedene Körperpeelings zur Behandlung der Cellulite angeboten. Oftmals bestehen diese Peelings aber lediglich aus verschiedenen Ölen, Zucker oder Salz und ggf. noch einer geringen Menge Wirkstoffe, die allerdings lediglich dazu dienen, das Produkt auszuloben und einen hohen Preis rechtfertigen zu können.

Die Zutaten, die für ein gut durchblutendes Körperpeeling nötig sind, sind Salz (am besten Salz aus dem Toten Meer) und etwas Öl zu Hautpflege. Eine Mischung beider Zutaten wird auf die Cellulite am Po oder auf die Cellulite an den Oberschenkeln, am Bauch und den übrigen Körperstellen aufgetragen und gut verrieben. Die Haut beginnt sich schnell zu röten, sie durchblutet also stark. Dieser Effekt ist gewollt und ideal, um eine Anti Cellulite Kur zu unterstützen. Ein weiterer hervorragender Zusatz in Körperpeelings gegen Cellulite ist Kaffeepulver. Koffein, wie es im Kaffee in großer Menge vorhanden ist, ist bekannt für seine Stoffwechselanregende, entwässernde und durchblutungsfördernde Wirkung. Daher wird Koffein auch sehr häufig in diversen Anti Cellulite Präparaten verwendet. Es ist ein durchaus sinnvoller Wirkstoff. Wer jedoch nicht viel Geld für ein Anti-Cellulite Peeling ausgeben möchte, macht sein pflegendes, straffendes und Cellulite reduzierendes Körperpeeling einfach selbst.

Mit diesem Körperpeeling kein Problem

  • 1/2 Tasse grobes Meersalz (Das Salz aus dem Toten Meet hatte eine entwässernde Wirkung und ist ideal beim Kampf gegen Cellulite)
  • 3 Esslöffel Kaffeesatz
  • 3 Esslöffel Olivenöl
  • Ein Schuss Duschgel

Alle Zutaten miteinander vermischen und unter der Dusche auf die feuchte Haut auftragen und richtig gründlich einmassieren. Anschließend gut abduschen.

Tipp: Nach dem intensiven Körperpeeling ist die Haut stark durchblutet, die Hautporen sind geöffnet und besonders aufnahmebereit für eine anschließende Pflege. Es ist jetzt also der ideale Zeitpunkt eine Anti Cellulite Creme oder ein straffendes Körperöl aufzutragen.

Cellulite mit einem Peeling bekämpfen, bringt das was?

Natürlich ist ein Körperpeeling kein Wundermittel, um ungeliebte Cellulite zu bekämpfen oder gar zu entfernen. Eine Anti-Cellulite Kur sollte generell aus verschiedenen Punkten bestehen. Am wichtigsten sind die Punkte Ernährung und Bewegung! Haut und Bindegewebe brauchen alle wichtigen Vitamine, Mineralstoffe und Nährstoffe, um optimal versorgt zu sein und funktionieren zu können. Eine gesunde Ernährung sorgt daher für ein festeres Bindegewebe und schönere Haut. Sport und eine gesunde, ausgewogene Ernährung straffen Haut und Muskulatur und bauen Fettdepots ab, die maßgeblich an der Ausprägung der Orangenhaut beteiligt sind. Zu einer richtigen und konsequenten Anti-Cellulite Kur gehören neben den beiden genannten Punkten aber auch die richtige Körperpflege. Denn dadurch kann die Kur gegen Cellulite hervorragend unterstützt werden. Somit ist ein durchblutendes Körperpeeling vor allem eine unterstützende Maßnahme beim Kampf gegen Cellulite.

Und noch ein Tipp: Hier gibt es weitere Rezeptideen für verschiedene Körperpeelings!

3 Trackbacks / Pingbacks

  1. Wie sich die Einnahme der Pille auf Cellulite auswirkt
  2. Hausmittel gegen Cellulite - Was bringen sie wirklich?
  3. Schröpfen gegen Cellulite und für straffe Haut

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.