Cellulite, Zellulite oder Cellulitis – was ist denn nun richtig?

Wieso die Bezeichnung Cellulitis falsch ist!

Mit Lymphdrainage gegen Cellulite
Urheberrecht: jessmine / 123RF Stockfoto

Erstaunlicherweise findet man im Netz – selbst auf Seiten angeblicher Cellulite-Experten – immer wieder unterschiedliche Bezeichnungen der Orangenhaut. Doch wie genau nennt man das Erscheinungsbild der delligen Oberschenkeln eigentlich genau?

Cellulite oder Cellulitis – so schwer ist es doch gar nicht

Es ist immer wieder etwas verwunderlich: man sucht im Internet nach Behandlungsmöglichkeiten oder Tipps gegen Orangenhaut und selbst auf Internetseiten von Studios, die Anti-Cellulite Präparate oder Behandlungen anbieten, steht immer wieder „Cellulitis“ oder „Zellulitis“. Diese Bezeichnung ist aber schlichtweg falsch und wenn du auf einer Seite, die dir Behandlungen oder Produkte gegen Orangenhaut verkaufen will, eine solche Schreibweise siehst, solltest du direkt weitersuchen und die Seite verlassen. Denn: jeder Profi im Umgang mit Cellulite sollte wissen, dass es sich bei der klassischen Orangenhaut (wie Cellulite umgangssprachlich genannt wird) nicht um eine Entzündung handelt. Dies sagt in der Medizin aber die Endung „itis“ aus. Arthritis, Bronchitis, Hepatitis, all das sind entzündliche Krankheiten! Darum ist der Begriff „Cellulitis“ falsch und mehr als irreführend.

Cellulite ist keine Entzündung

Cellulite entsteht durch das Aufblähen von Fettzellen mit Stauung der Lymphe. Das schwache Bindegewebe der Frau kann diese vergrößerten Fettzellen nicht glatt unter der Haut halten, sodass diese zwischen den Bindegewebssträngen hervorquellen und an der Hautoberfläche als Dellen sichtbar werden. Hinzukommt, dass weibliche Hormone auf die Kollagenstränge abbauend und anschwellend wirken. Es handelt sich also im Prinzip um eine Veränderung des Erscheinungsbilds der Haut, die ohne Entzündung einhergeht. Cellulite ist auch keine Krankheit und kann ebenso wenig durch Medikamente geheilt werden.

Cellulitis gibt es nicht

Also, wenn du auf die Seite eines Kosmetikstudios, einer Naturheilpraxis oder eines Online Shops stößt und dort den falschen Begriff Cellulitis liest, dann solltest du an der Kompetenz des Herausgebers zweifeln und dich vielleicht besser nach einem alternativen Anbieter umsehen. Denn jeder, der mit Cellulite zu tun hat bzw. Mittel oder Therapien dagegen verkaufen möchte, sollte zumindest soviel Sachverstand haben zu wissen, dass Cellulite ohne eine Entzündung einhergeht.

Übrigens: Neben der Fehlinformation, die Dellen würden als Cellulitis bezeichnet, ist auch die Meinung, Cellulite würde durch Schlacken entstehen, falsch! Lies dazu unseren Artikel Cellulite und Schlacken.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.